Erforderliche, mitzuführende Dokumente nach ADR
Gefahrgut-Heute.de

Dokumente, die bei einer Gefahrgutbeförderung mitgeführt werden müssen

Je    nachdem    ob    Gefahrgut    im    Rahmen    von    Freistellungen    nach    ADR    1.1.3.6    transportiert    wird    oder    ohne Freistellungen,   sind   entsprechende   Dokumente   von   dem   Fahrer   mitzuführen.   Nachfolgend   werden   beispielhaft   diese Dokumente aufgeführt - aufgeteilt in zwei Gruppen. Bitte beachten Sie das Kapitel "Freistellunge nach ADR". Dokumente beim Transport von Gefahrgut nach den Freistellungen ADR 1.1.3.6 1. Beförderungspapier (Übergabe durch den Absender) 2. Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) der Fahrzeugbesatzung 3. Bei Transporten von radioaktiven Stoffen eine Schulungsbescheinigung des Arbeitgebers nach ADR 1.3 bzw. GGVSEB §§ 27 u. 29 Dokumente beim Transport von Gefahrgut ohne Freistellungen (zusätzlich zu den bereits aufgezählten) 4. Schriftliche Weisungen (liegt in der Verantwortung des Beförderers) - siehe Kapitel "Schriftliche Weisungen 5. ADR-Bescheinigung (bei den Klassen 1 und 7 müssen die Aufbaukurse eingetragen sein, wenn Stoffe dieser Klassen transportiert werden - die bloße Bescheingung des Arbeitgebers reicht nicht mehr) Vorder- und Rückseite eines Musters sehen Sie nachfolgend: alter ADR-Schein Dieser ADR-Schein konnte letztmalig bis zum 31.12.2012 ausgestellt werden. Da ein ADR-Schein immer nur fünf Jahre Gültigkeit hat, können ADR-Scheine, wie das hier abgebildete Muster, nur noch maximal bis zum 31.12.2017 Gültigkeit haben. Danach gelten die neuen ADR-Scheine im Scheckkartenformat, die seit dem 01.01.2013 ausgestellt werden - siehe nachstehendes Muster. 6. Zulassungsbescheinigung für Fahrzeuge zur Beförderung bestimmter gefährlicher Güter - siehe nachfolgendes Muster neuer ADR-Schein Gültigkeit 1 Jahr Stoffzulassung bei Tankfahrzeugen und Batterie-Fahrzeugen  (namentlich benannt oder über Tankcodierung zu ermitteln (Nr. 9 und 10 der Bescheinigung) Fahrzeugtyp  (EX/II oder EX/III, FL, OX, AT, MEMU) Prüfung und Verlängerung durch Fahrzeugsachverständige 7. Großcontainerpackzertifikat bzw. Fahrzeugpackzertifikat (wird im Seeverkehr gefordert) 8. Beförderungsgenehmigung für bestimmte Gefahrgüterder Klassen 1, 5.2 und 7 9. Ausnahmegenehmigung nach §5 GGVSEB 10. Fahrwegsbestimmung nach §35 GGVSEB 11. Tankprüfbescheinigung für Aufsetztanks nach §19 Abs. 2 Nr. 5a GGVSEB
© 2003 - 2017 Bernd Kesten • Gefahrgutbeauftragter für Straßen- und Luftverkehr  •  Letzte Aktualisierung: August 2017  Es gelten immer die jeweils gültigen Fassungen nach ADR, ICAO-TI und IATA DGR sowie die nationalen Bestimmungen und Gesetze.
ADR-Schein alt ADR-Schein neu Zulassungsbescheinigung Truck nach oben nach oben Gefahrgut-Blog.de Newsletter Gefahrgut-Blog.de Gefahrgutfibel
Auf dieser Website verwende ich Klick-Tipp 
website security
Erforderliche, mitzuführende Dokumente nach ADR
Gefahrgut-Heute.de

Dokumente, die bei einer Gefahrgutbeförderung mitgeführt

werden müssen

Je   nachdem   ob   Gefahrgut   im   Rahmen   von   Freistellungen   nach   ADR 1.1.3.6   transportiert   wird   oder   ohne   Freistellungen,   sind   entsprechende Dokumente     von     dem     Fahrer     mitzuführen.     Nachfolgend     werden beispielhaft   diese   Dokumente   aufgeführt   -   aufgeteilt   in   zwei   Gruppen. Bitte beachten Sie das Kapitel "Freistellunge nach ADR". Dokumente beim Transport von Gefahrgut nach den Freistellungen ADR 1.1.3.6 1. Beförderungspapier (Übergabe durch den Absender) 2. Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) der Fahrzeugbesatzung 3. Bei Transporten von radioaktiven Stoffen eine Schulungsbescheinigung des Arbeitgebers nach ADR 1.3 bzw. GGVSEB §§ 27 u. 29 Dokumente beim Transport von Gefahrgut ohne Freistellungen (zusätzlich zu den bereits aufgezählten) 4. Schriftliche Weisungen (liegt in der Verantwortung des Beförderers) - siehe Kapitel "Schriftliche Weisungen 5. ADR-Bescheinigung (bei den Klassen 1 und 7 müssen die Aufbaukurse eingetragen sein, wenn Stoffe dieser Klassen transportiert werden - die bloße Bescheingung des Arbeitgebers reicht nicht mehr) Vorder- und Rückseite eines Musters sehen Sie nachfolgend: alter ADR-Schein Dieser ADR-Schein konnte letztmalig bis zum 31.12.2012 ausgestellt werden. Da ein ADR-Schein immer nur fünf Jahre Gültigkeit hat, können ADR-Scheine, wie das hier abgebildete Muster, nur noch maximal bis zum 31.12.2017 Gültigkeit haben. Danach gelten die neuen ADR-Scheine im Scheckkartenformat, die seit dem 01.01.2013 ausgestellt werden - siehe nachstehendes Muster. 6. Zulassungsbescheinigung für Fahrzeuge zur Beförderung bestimmter gefährlicher Güter - siehe nachfolgendes Muster neuer ADR-Schein Gültigkeit 1 Jahr Stoffzulassung bei Tankfahrzeugen und Batterie-Fahrzeugen  (namentlich benannt oder über Tankcodierung zu ermitteln (Nr. 9 und 10 der Bescheinigung) Fahrzeugtyp  (EX/II oder EX/III, FL, OX, AT, MEMU) Prüfung und Verlängerung durch Fahrzeugsachverständige 7. Großcontainerpackzertifikat bzw. Fahrzeugpackzertifikat (wird im Seeverkehr gefordert) 8. Beförderungsgenehmigung für bestimmte Gefahrgüterder Klassen 1, 5.2 und 7 9. Ausnahmegenehmigung nach §5 GGVSEB 10. Fahrwegsbestimmung nach §35 GGVSEB 11. Tankprüfbescheinigung für Aufsetztanks nach §19 Abs. 2 Nr. 5a GGVSEB
© 2003-2017 Bernd Kesten • Gefahrgutbeauftragter für Straßen- und Luftverkehre Letzte Aktualisierung: August 2017 Es gelten immer die jeweils gültigen Fassungen nach ADR, ICAO-TI und IATA DGR sowie die nationalen Bestimmungen und Gesetze.
ADR-Schein alt ADR-Schein neu Zulassungsbescheinigung Truck nach oben nach oben
Auf dieser Website verwende ich Klick-Tipp