Gefahrgutklasse 3 - Entzündbare flüssige Stoffe
Gefahrgut-Heute.de

Gefahrgutklasse 3 - Entzündbare flüssige Stoffe

2.2.3.1.1 ADR - Der Begriff der Klasse 3 umfasst Stoffe sowie Gegenstände, die Stoffe dieser Klasse enthalten, die gemäß Absatz a) der Begriffsbestimmungen für "flüssig" in Abschnitt 1.2.1 ADR flüssige Stoffe sind; einen Dampfdruck bei 50 °C von höchstens 300kPa (3 bar) haben und bei 20 °C und dem Standarddruck von 101,3 kPa nicht vollständig gasförmig sind und einen Flammpunkt von höchstens 60 °C haben (wegen der entsprechenden Prüfung siehe Unterabschnitt 2.3.3.1). Der   Begriff   der   Klasse   3   umfasst   flüssige   Stoffe   und   feste   Stoffe   in   geschmolzenem   Zustand   mit   einem   Flammpunkt über   60°C,   die   auf   oder   über   ihren   Flammpunkt   erwärmt   zur   Beförderung   aufgegeben   oder   befördert   werden.   Diese Stoffe sind der UN-Nummer 3256 zugeordnet. Der   Begriff   der   Klasse   3   umfasst   außerdem   desensibilisierte,   explosive,   flüssige   Stoffe.   Desensibilisierte,   explosive, flüssige   Stoffe   sind   explosive   Stoffe,   die   in   Wasser   oder   anderen   Flüssigkeiten   gelöst   oder   suspendiert   sind,   um   zur Unterdrückung   ihrer   explosiven   Eigenschaften   ein   homogenes   flüssiges   Gemisch   zu   bilden.   In   Kapitel   3.2 Tabelle A   sind dies die Eintragungen der UN-Nummern: 1204 NITROGLYCERIN, LÖSUNG IN ALKOHOL mit höchstens 1 % Nitroglycerin 2059 NITROCELLULOSE, LÖSUNG, ENTZÜNDBAR, mit höchstens 12,6 % Stickstoff in der Trockenmasse und höchstens 55 % Nitrocellulose, Kl. 3, VG I 3064 NITROGLYCERIN, LÖSUNG IN ALKOHOL mit mehr als 1 %, aber höchstens 5 % Nitroglycerin 3343 NITROGLYCERIN, GEMISCH, DESENSIBILISIERT, FLÜSSIG, ENTZÜNDBAR, N.A.G. mit höchstens 30 Masse-% Nitroglycerin 3357 NITROGLYCERIN, GEMISCH, DESENSIBILISIERT, FLÜSSIG, N.A.G. mit höchstens 30 Masse-% Nitroglycerin, Kl. 3, VG II 3379 DESENSIBILISIERTER EXPLOSIVER FLÜSSIGER STOFF, N.A.G. 2.2.3.1.2 ADR - Die Stoffe und Gegenstände der Klasse 3 sind wie folgt unterteilt: F Entzündbare flüssige Stoffe ohne Nebengefahr und Gegenstände, die solche Stoffe enthalten F1 Entzündbare flüssige Stoffe mit einem Flammpunkt von höchstens 60 °C F2 Entzündbare flüssige Stoffe mit einem Flammpunkt über 60 °C, die auf oder über ihren Flammpunkt erwärmt zur Beförderung aufgegeben oder befördert werden (erwärmte Stoffe) F3 Gegenstände, die entzündbare flüssige Stoffe enthalten FT Entzündbare flüssige Stoffe, giftig FT1 Entzündbare flüssige Stoffe, giftig FT2 Mittel zur Schädlingsbekämpfung (Pestizide) FC Entzündbare flüssige Stoffe, ätzend FTC Entzündbare flüssige Stoffe, giftig, ätzend D Desensibilierte explosive flüssige Stoffe Gefährdung für das Erdreich und Grundwasser Mineralölprodukte (wassergefährdende Stoffe) verseuchen das Grundwasser und gefährden Pflanzen und andere Lebewesen.
Copyright © 2003-2017 Bernd Kesten Gefahrgutbeauftragter für Straßen- und Luftverkehr     Letzte Aktualisierung: Januar 2017 Es gelten immer die jeweils gültigen Fassungen nach ADR, ICAO-TI und IATA DGR sowie die nationalen Bestimmungen und Gesetze.
Copyright © 2003-2017 Bernd Kesten • Gefahrgutbeauftragter für Straßen- und Luftverkehr • Letzte Aktualisierung: Oktober 2017 Es gelten immer die jeweils gültigen Fassungen nach ADR, ICAO-TI und IATA DGR sowie die nationalen Bestimmungen und Gesetze. Impressum Datenschutz 
Auf dieser Website verwende ich Klick-Tipp 
TOP TOP
Merke: Explosionsgefahr bei Verdampfung! Entzündbar Brennbar Explosiv Ätzend Giftig Wassergefährdend Besondere Maßnahmen im Schadensfall: Zündquellen entfernen, unwirksam machen, fernhalten! (Elektrostatische Aufladung, Schlagfunken …) Eindringen in Kanalisation und tiefliegende Räume verhindern (Kanalisation abdecken)  
Gefahrzettel für die Hauptgefahr  Nr. 3 Gefahrgutklasse 3 Entzündbare flüssige Stoffe
Gefahrzettel für mögl. Zusatzgefahr    Nr. 6.1     Nr. 8
GHS Piktogramm 
Gefahrgutklasse 3 Gefahrgutklasse 3
Beispiele Benzin Diesel, Heizöl Farben, Lacke, Klebstoffe Alkohole Aceton Kerosin Methanol
Unterteilung Unterteilung nach Gefährdungsgrad in Verpackungsgruppen: I = hohe Gefahr II = mittlere Gefahr III = geringe Gefahr
Der Flammpunkt ist die Temperatur, bei der ein Stoff erstmals Gase entwickelt, die erstmals entzündbar sind. Gefährdung von Erdreich und Grundwasser Ausbreitung von Mineralöl
Für Oberflächengewässer In wenigen Minuten breitet sich Öl aus. 1 Liter Rohöl verunreinigt ca. 1.000.000 Liter Wasser!  
nach 0,5 Minuten • Ölkern, Dicke des Films 1mm nach 3 Minuten • bunte Farben nach 6 Minuten • Dicke des Ölfilms 0,0001mm
website security
Gefahrgutklasse 3 - Entzündbare flüssige Stoffe
Gefahrgut-Heute.de
Copyright © 2003-2017 Bernd Kesten • Gefahrgutbeauftragter für Straßen- und Luftverkehr • Letzte Aktualisierung: Oktober 2017 Es gelten immer die jeweils gültigen Fassungen nach ADR, ICAO-TI und IATA DGR sowie die nationalen Bestimmungen und Gesetze. 

Gefahrgutklasse 3 - Entzündbare flüssige Stoffe

2.2.3.1.1 ADR - Der Begriff der Klasse 3 umfasst Stoffe sowie Gegenstände, die Stoffe dieser Klasse enthalten, die gemäß Absatz a) der Begriffsbestimmungen für "flüssig" in Abschnitt 1.2.1 ADR flüssige Stoffe sind; einen Dampfdruck bei 50 °C von höchstens 300kPa (3 bar) haben und bei 20 °C und dem Standarddruck von 101,3 kPa nicht vollständig gasförmig sind und einen Flammpunkt von höchstens 60 °C haben (wegen der entsprechenden Prüfung siehe Unterabschnitt 2.3.3.1). Der   Begriff   der   Klasse   3   umfasst   flüssige Stoffe         und         feste         Stoffe         in geschmolzenem      Zustand      mit      einem Flammpunkt   über   60°C,   die   auf   oder   über ihren        Flammpunkt        erwärmt        zur Beförderung   aufgegeben   oder   befördert werden.     Diese     Stoffe     sind     der     UN- Nummer 3256 zugeordnet. Der    Begriff    der    Klasse    3    umfasst    außerdem    desensibilisierte, explosive,     flüssige     Stoffe.     Desensibilisierte,     explosive,     flüssige Stoffe     sind     explosive     Stoffe,     die     in     Wasser     oder     anderen Flüssigkeiten   gelöst   oder   suspendiert   sind,   um   zur   Unterdrückung ihrer   explosiven   Eigenschaften   ein   homogenes   flüssiges   Gemisch zu   bilden.   In   Kapitel   3.2   Tabelle   A   sind   dies   die   Eintragungen   der UN-Nummern: 1204 NITROGLYCERIN, LÖSUNG IN ALKOHOL mit höchstens 1 % Nitroglycerin 2059 NITROCELLULOSE, LÖSUNG, ENTZÜNDBAR, mit höchstens 12,6 % Stickstoff in der Trockenmasse und höchstens 55 % Nitrocellulose, Kl. 3, VG I 3064 NITROGLYCERIN, LÖSUNG IN ALKOHOL mit mehr als 1 %, aber höchstens 5 % Nitroglycerin 3343 NITROGLYCERIN, GEMISCH, DESENSIBILISIERT, FLÜSSIG, ENTZÜNDBAR, N.A.G. mit höchstens 30 Masse-% Nitroglycerin 3357 NITROGLYCERIN, GEMISCH, DESENSIBILISIERT, FLÜSSIG, N.A.G. mit höchstens 30 Masse-% Nitroglycerin, Kl. 3, VG II 3379 DESENSIBILISIERTER EXPLOSIVER FLÜSSIGER STOFF, N.A.G. 2.2.3.1.2 ADR - Die Stoffe und Gegenstände der Klasse 3 sind wie folgt unterteilt: F Entzündbare flüssige Stoffe ohne Nebengefahr und Gegenstände, die solche Stoffe enthalten F1 Entzündbare flüssige Stoffe mit einem Flammpunkt von höchstens 60 °C F2 Entzündbare flüssige Stoffe mit einem Flammpunkt über 60 °C, die auf oder über ihren Flammpunkt erwärmt zur Beförderung aufgegeben oder befördert werden (erwärmte Stoffe) F3 Gegenstände, die entzündbare flüssige Stoffe enthalten FT Entzündbare flüssige Stoffe, giftig FT1 Entzündbare flüssige Stoffe, giftig FT2 Mittel zur Schädlingsbekämpfung (Pestizide) FC Entzündbare flüssige Stoffe, ätzend FTC Entzündbare flüssige Stoffe, giftig, ätzend D Desensibilierte explosive flüssige Stoffe Gefährdung für das Erdreich und Grundwasser Mineralölprodukte (wassergefährdende Stoffe) verseuchen das Grundwasser und gefährden Pflanzen und andere Lebewesen.
Auf dieser Website verwende ich Klick-Tipp 
TOP TOP TOP TOP
Gefahrzettel für die Hauptgefahr      Nr. 3 Gefahrgutklasse 3 Entzündbare flüssige Stoffe
Gefahrzettel für die mögl. Zusatzgefahr    Nr. 6.1      Nr. 8
GHS Piktogramm
Merke: Explosionsgefahr bei Verdampfung! Entzündbar Brennbar Explosiv Ätzend Giftig Wassergefährdend Besondere Maßnahmen im Schadensfall: Zündquellen entfernen, unwirksam machen, fernhalten! (Elektrostatische Aufladung, Schlagfunken …) Eindringen in Kanalisation und tiefliegende Räume verhindern (Kanalisation abdecken)    
Gefährdung für das Erdreich und Grundwasser
Beispiele Benzin Diesel, Heizöl Farben, Lacke, Klebstoffe Alkohole Aceton Kerosin Methanol
Unterteilung Unterteilung nach Gefährdungsgrad in Verpackungsgruppen: I = hohe Gefahr II = mittlere Gefahr III = geringe Gefahr
Ausbreitung von Mineralöl
Für Oberflächengewässer In wenigen Minuten breitet sich Öl aus. 1 Liter Rohöl verunreinigt ca. 1.000.000 Liter Wasser!  
nach 0,5 Minuten • Ölkern, Dicke des Films 1mm nach 3 Minuten • bunte Farben nach 6 Minuten • Dicke des Ölfilms 0,0001mm
Der Flammpunkt ist die Temperatur, bei der ein Stoff erstmals Gase entwickelt, die erstmals entzündbar sind. Gefahrgutklasse 3 Gefahrgutklasse 3
website security